Du bist nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Drifter

Erleuchteter

  • »Drifter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 860

Reg.: 27. September 2005

MX5: MX5

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. März 2016, 07:03

Gedippter ND !!!!! Unglaublich was mit Sprühfolie schon alles möglich ist

Net mei Farbton, oba Einstiege usw. alles gedippt, echt COOL :laola:

Des ganze is net teuer, lässt sich rückstandslos entfernen (also entwerten auch gewagte Farben den Wagen nicht) , und mittlerweile in matt, glanz, und metalic in fast allen Farben erhältlich.

Gemacht wird das ganze von cardip.de (i hoffe es zuckt net wieder irgend so Moderatorwunderwuzzi aus wegen Werbung :rofl:










5 registrierten Benutzern gefällt das.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Belgarath, jsk69, EvolutionVII, TST, babu

Daniel_Sun

Fortgeschrittener

Beiträge: 397

Reg.: 4. Oktober 2012

MX5: NA

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. März 2016, 07:13

Interessant! Würde mich interessieren wie die Oberflächenbeschaffenheit ist. Das Plasti Dip aus der Dose ist ja so Gummiartig, ob das hier auch zutrifft?

3

Donnerstag, 10. März 2016, 07:39

Das schaut aber echt guad aus ..... und ganz ohne "orangenhaut"? Gerade beim Hochglanz verwunderts mich, dass das so schön wird. :daumen2: :cool2

Flood

Schüler

Beiträge: 62

Reg.: 1. Juni 2015

MX5: 1990 NA 1.6

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. März 2016, 10:03

Ob ganze Autos zu dippen so sinnvoll ist, weiß ich ja nicht. Erstens schaut das ganze nach einiger Zeit nicht mehr gut aus, ich denke es kann auch nicht poliert werden und bei der notwendigen Menge ist es auch nicht billiger als Lack.

Für Teilbereiche, die nicht dauerhaft lackiert werden sollen, ist es was anderes. Ich bin mit meinen gedippten Winterdaisies sehr happy und werde wohl auch den Scheibenrahmen und evtl. die Spiegel schwarz machen.
Das Hardtop würde ich aber schon zum Lackierer geben.

Belgarath

Fortgeschrittener

Beiträge: 403

Reg.: 5. April 2013

MX5: Bj. 90, "mit ohne alles"

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. März 2016, 12:54

Laut Vergleich geht Komplettlackierung ab 3000 los, komplett Dippen ab 1000. Also schon ein kleiner Unterschied ... Dafür hält das Dippen nur etwa 4 Jahre. Auf der anderen Seite kann man auf die Art und Weise relativ günstig eine Farbe testen - z.B. für ein bereits ausgebleichtes/runterpoliertes/... Auto, bevor man tatsächlich an die Neulackierung geht (z.B. im Zuge eines Neuaufbaus).
Warnhinweis: obiges Posting kann Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus oder auch nur Unwissen enthalten, auch ohne explizite Kennzeichnung.


2 registrierten Benutzern gefällt das.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

jsk69, EvolutionVII

Magic Nobe

SuperCharged

Beiträge: 5 873

Reg.: 13. November 2005

MX5: NBFL Magic, NA Miata "Kermit"

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. März 2016, 16:31

Ich würde da wohl eher Folieren...und ob man um die 1000€ Falz etc auf gedippt bekommt weiß man ned

Beiträge: 549

Reg.: 1. August 2011

MX5: NA 1.6 BJ5/90

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. März 2016, 16:39

Falls die glänzende Version so leicht aufzutragen ist wie das normal Plastidip wärs fast denkbar es selbst zu machen.

Das Zeug hat ja die tolle Eigenschaft sich gleichmäßig zu verteilen bevor es trocknet, daher is es so einfach auch als amateur brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Ich hab vor längerem mal durchgerechnet das man ca 300-400€ fürs (matte) Plastidip ausgeben müsste wenn man sich den Wagen selbst damit lackieren würde (Pistole, nicht mit den Dosen)

Beiträge: 490

Reg.: 24. Januar 2013

MX5: MX-5 Classic 1997 1.6

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. März 2016, 16:54

Ich würde da wohl eher Folieren...und ob man um die 1000€ Falz etc auf gedippt bekommt weiß man ned


Weils eben einfacher als folieren ist, kann mans noch eher selber machen. Falz dippen ist leichter als lackieren, weil ma net angst vor overspray haben muss.

Sneidereij

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Reg.: 9. Mai 2016

MX5: NA

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 23. April 2018, 07:41

Ich nekrophilier mal den Thread weil ich eine Frage zum Thema Plastidip habe:

Gestern meine NB Felgen mit matt schwarz Plastidip bearbeit nachdem mich Ben's Blog inspiriert hat aber das hat leider ned so funktioniert wie erwartet...

Verwendetes Produkt war das orig. US Plastidip nachdem ich gelesen habe das Mibenco, der frühere europäische Importeur, seit einigen Jahren ein eigenes Produkt mit anderer Rezeptur verkauft.
http://www.maxrev.de/deutsches-eu-plasti…ger-t344725.htm
Ob das immer noch ein Problem ist oder die mittlerweile die Rezeptur im Griff haben kA, wollte auf Nummer sicher gehen.

Also die Felgen mit Spülmittel und Wasser gereinigt, mit Kompressor trocken geblasen und nochmal mit trockenem Tuch nachgewischt und ca. 2h die Felgen mit unterschiedlichen Maler-/Kreppbändern abgeklebt. Ich wollte keinen einfarbigen Look sondern nur die Felgenspeichen in matt schwarz. Dann 6 Schichten Plastidip mit jeweils 15min Trocknungszeit aufgetragen, die erste eher dünn. Insgesamt 3 Dosen verbraucht.

Doch beim abziehen dann die böse Überraschung...das funktioniert ned wie erwartet. Die Folie reisst nicht an den Klebekanten und franst aus. Hatte den Eindruck sie haftet nicht wirklich stark an den Felgen :angry :klatsch:
Ohne vorritzen der Übergänge war das abziehen schlichtweg unmöglich.



Hier sieht mans ganz gut..




Weiß jemand ob man die Übergänge noch nachbessern kann ? Zb. mit Scotchtape am Rand überkleben und überstehendes Plastidip mit einem Lösungsmittel weich machen ?


Und wieso passiert sowas...Verarbeitungsfehler oder lassen sich solche Übergänge mit Plastidip einfach schlecht umsetzen ?
Oder muss man nach der letzten Schicht länger warten bevor abgezogen wird ? Müssen die Kanten bei den Übergängen zusätzlich mit plastidip antihaft spray/creme behandelt werden ?

Magic Nobe

SuperCharged

Beiträge: 5 873

Reg.: 13. November 2005

MX5: NBFL Magic, NA Miata "Kermit"

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 23. April 2018, 09:03

hmmm, also so Kanten sind auf jeden Fall schwierig mit Plastidip...ich habe, weil ich a faule Sau bin, de Türgriffe im NA eingebaut gedippt und die Tür runderherum abgeklebt...die die Hardtophalter...man musste schon mit Gefühle arbeiten, aber es funktionierte ganz gut...ev hast nicht lange genug gewartet?

Sneidereij

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Reg.: 9. Mai 2016

MX5: NA

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 23. April 2018, 09:22

Ich lese jetzt teilweise wiederum das man bei solchen Kanten eher früher abziehen sollte, solange es noch nass ist. :/

Beiträge: 549

Reg.: 1. August 2011

MX5: NA 1.6 BJ5/90

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. April 2018, 12:53

Also ich hab immer nach der letzten Schicht, noch Nass, vorsichtig abgezogen. Meiner Erfahrung nach zieht man sich die Folie gleich mit ab wenn man zu lange wartet.

Vor allem bei Flächen wo keine Natürliche Kante vorhanden ist wie bei den NB rädern.

daHawk

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Reg.: 16. Februar 2016

MX5: NC / 2006 / 2.0 / 3rd Gen Ltd

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. April 2018, 13:49

Vielleicht würde man mit so einem Schneidedraht zum aufkleben schönere Kanten hinbekommen, keine Ahnung ob das mit PlastiDip auch geht oder nur mit Folie.

https://www.folienoutlet.com/wrapcut-pro-schneidedraht

Sneidereij

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Reg.: 9. Mai 2016

MX5: NA

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. April 2018, 14:08

Mhm ja das ist ein guter Tipp denke ich.

Sneidereij

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Reg.: 9. Mai 2016

MX5: NA

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 28. April 2018, 13:29

Hab jetzt mal mit Plastidip-Verdünner und Wattestäbchen die gröberen Fehler und aufgerollten Ränder ausgebessert bzw. wieder verflüssigt und nachgezogen.
Mal schaun ob das hält. :gruebel





( Die Ränder auf den rechten Felgen sahen vorher weitaus schlimmer aus )

Ähnliche Themen

Social Bookmarks