Chrono Classic in Ungarn

  • So - die erste Meisterschaft dieses Jahres ist für uns beendet.
    Wir sind heuer zum ersten Mal - quasi zum Schnuppern - in der ungarischen Meisterschaft angetreten und konnten dieses Abenteuer vor ein paar Tagen beenden.


    In Ungarn werden Classic-Rallyes ein wenig anders gefahren als in Österreich. Es gibt nur Timinig-Prüfungen, davon aber 2 unterschiedliche Methoden und gemessen wird immer A-B, B-C, C-D, ...
    Eine Methode ist Einstoppen am ersten Lichtschracken und dann geht's los. Die zweite Methode ist, dass man sich auf eine Uhr am Start einstoppt und fährt. Hört sich ähnlich an, ist aber doch ganz anders.
    Rollprüfungen, geheime Timingprüfungen und ähnliches kommen eigentlich aus Ungarn und die kannten wir schon.
    Speziell sind auch die relativ schwierig zu fahrenden Prüfungen - ein Beispiel - eine längere Strecke in 12sek. und dann eine ganz kurze in 2sek. Das ist dann manchmal eher eine Zielbremsung ;)
    Das Reglement gibt vor, dass Teams, die mit digitalen Uhren fahren einen Straffaktor bekommen, darum fahren alle Spitzenteams (und davon gibt es viele) komplett analog fahren. Und mit dieser Methode Zeiten von 3-5 Hunderstel pro Lichtschranken im Schnitt. Also fast unvorstellbar.


    Es gibt 3 Klassen in Ungarn - Open, Szuper und Extra - in Open kann jeder mit jedem Auto fahren. Da sind die ganz offen. In Szuper nur Oldtimer und in die Extra-Klasse kommen die Sieger der Szuper-Klasse. So gibt es auch 3 Meisterschaften - wir waren mit der Corvette in der Szuper-Klasse unterwegs. Natürlich analog - Ehrensache.


    Interessant ist auch, dass man am Tag vor Rallye ein paar Stunden kostnlos trainieren kann. Lichtschranken und große Displays ermöglichen das. Geniale Einrichtung! Auch das Roadbook ist in wesentlichen Teilen 2-sprachig!
    Man wir auch sehr sprachlich sehr gut unterstützt. Fast alle sprechen Englisch und sehr viele auch Deutsch.
    Das Starterfeld ist üblicherweise sehr groß - bei der Chrono-Classic waren 110 Teams am Start.


    Am Samstag fuhren wir unsere 2. Rallye - die Chrono Classic rund um den Balaton.
    Unser Ergebnis - 7. in der Szuper-Klasse, 15. in der Gesamtwertung und damit haben wir die Hälfte der Teams der Extra-Klasse hinter uns gelassen ;)
    Den 2. Platz in der Teamwertung gab es auch noch.
    Als nette Draufgabe gibt es den 8. Platz in der ungarischen Meisterschaft :) Und das, obwohl wir nur 2 von 3 Rallyes in der Meisterschaft gefahren sind.
    Da sind wir schon ein wenig stolz auf uns :)


    Fritz Jirowsky und gerhard Soukal konnten den 3. Platz Gesamt erreichen und auch den 3. Platz in der Meisterschaft. Allerdings als Meister 2017 in der Extra-Klasse.


    Den kompletten Bereicht gibt es hier: https://1000roadstodrive.com/2018/09/23/chrono-classic-2018/


    Auch 3 MX-5 waren am Start :)
    2 davon sind im Oktober bei der SZ-Classic Trophy in der der MX-5 Trophy unterwegs.


    2019 wollen wir ein Team Austria zusammenstellen und mehr in Ungarn fahren. Wie haben Blut geleckt und wollen mehr ;)


    In Österreich geht es für uns noch um die Rally&More Classic Trophy, wo wir aktuell am 2. Platz liegen. Der Sieg ist noch drin, weil wir knapp an den Führenden sind.







Last themes

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. MX5 Anhängerkupplung 17

      • cheesy
    2. Replies
      17
      Views
      1.4k
      17
    3. La Saliera

    1. ND Typisierung für Turboumbau 23

      • Bigu82
    2. Replies
      23
      Views
      326
      23
    3. Sneidereij

    1. Reifenfrage, die weißichnicht wievielte.... 29

      • indians66
    2. Replies
      29
      Views
      1.9k
      29
    3. Bigu82

    1. Tipp für Felgenaufarbeitung Wien/Umgebung 10

      • Sherrif
    2. Replies
      10
      Views
      180
      10
    3. Alfred

    1. Die Challenge RED DEVIL beginnt! 184

      • indians66
    2. Replies
      184
      Views
      4.1k
      184
    3. indians66